Mi

12

Okt

2016

Feiern in Bulgarien

Heute möchten wir dich mit der Feierkultur in Bulgarien bekannt machen. Allerdings nicht wie die Bulgaren feiern, sondern wann sie feiern. Es hat sich mittlerweile teilweise auch in Deutschland rumgesprochen, dass die Bulgaren gerne und viel feiern. Was die meisten wahrscheinlich nicht wissen – das ist kein Gerücht!

 

 

Ganz offiziell gibt es in Bulgarien 14 Feiertage. Selbst wenn die meisten Bulgaren nicht besonders religiös sind, so hat keiner etwas

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

28

Sep

2016

Präsitentschaftswahlen im November

Die ganze Welt ist gespannt - am 8. November wird in der USA der neue Präsident gewählt. Die deutschen Medien, die bulgarischen Medien - alle schauen auf das TV-Duel zwischen Hillary Clinton und Donald Trump hin, analysieren, kommentieren. Es scheint, als fast hätten die Bulgarien vergessen, dass sie zwei Tage vor den Amerikanern, am 6. November selbst zu den Wahlurnen gehen - um ihren eigenen Präsidenten zu wählen. Im Gegensatz zu Deutschland wählen die Bulgaren ihrem Präsidenten in einer Direktwahl und anders als in den Vereinigten Staaten hat der bulgarische Präsident hauptsächlich repräsentative Funktionen,

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

23

Apr

2016

International Meeting of Tourism in Plovdiv

Auch dieses Jahr wurden wir eingeladen, an dem 8. Internationales Treffen der Reiseveranstalter in Plovdiv teilzunehmen. Wir konnten viele interessanten Kontakte knüpfen und die neueröffnete frühchrstliche Basilika besuchen. 

 

Hier ist ein kleines Video von der Stadt Plovdiv über das Internationale Treffen zu finden:

https://www.youtube.com/watch?v=xKxP_3j-xMs

 

Wir finden, dass sich die Stadt Plovdiv heute zu einen der besten Städte zum Leben entwickelt - das neue Projekt - Wirtschaftszone Thrakia - hat viele Investoren gebracht und neue Arbeitsplätze erschaffen. Die jungen Bulgaren ziehen mittlerweile gerne von Sofia nach Plovdiv um und die Künstler-Szene, die schon immer groß war, wächst und wird immer sichtbarer. Fast jeden Monat

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

19

Mär

2016

Todorovden

Der Tag aller Todor, Teodor, Teodora etc. wird auch Pferde-Ostern genannt und ist immer am Samstag nach Sirni Zagovezni. Am heutigen Tag geht es um die Pferde, denn der Heilige Todor ist deren Schutzpatrone. Und wo die Pferde gefeiert werden, da gibt es natürlich auch ein Pferde-Wettrennen. Das Gewinner-Pferd wird feierlich mit Kränze geschmückt und es bekommt einen neuen Zügel, für seinen Besitzer gibt es neues Hemd und Tuch. Am Abend wird beim ihm ausgiebig gefeiert und Horo getanzt. Es gibt auch noch etwas ganz wichtiges,

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

07

Jan

2016

Ivanovden in Bulgarien

Am 7. Januar wird in Bulgarien Ivanovden gefeiert. Ivan ist der zweithäufigste bulgarische Name (an erster Stelle steht Georgi) und ca. 370.000 Menschen haben heute Namenstag. An Namenstagen wird nicht auf eine Einladung gewartet - die Gäste können einfach den befreundeten Ivan oder Ivanka besuchen.

 

Die Tradition am Ivanovden ist, dass Patenonkel oder -tante das Patenkind besucht und ihm das Gesicht wäscht. Die Leute sammeln  sich am Brunnen und die unverheirateten Mädchen und Jungs waschen sich das Gesicht - damit sie besser sehen können und im neuen Jahr einen Partner finden. Auch die frisch verheirateten waschen ihr Gesicht, sowie die älteren. 

 

An diesem Tag enden die 12 "schmutzigen Tage", während deren sich Dämonen auf der Erde rumtreiben. Ab heute dürfen die Survakari (maskierten Silvester-Gruppen) nicht mehr die Häuser besuchen. 

 

Frohen Ivanovtag, liebe Ivan und Ivanka!

0 Kommentare

Mo

19

Okt

2015

Wie groß ist Bulgarien?

Bulgarien hat eine Fläche von ca. 111.000 km², was ungefähr die Größe von Bayern und Baden-Württemberg (zusammen ca. 106.000 km²) entspricht. Während die zwei südlichsten Bundesländer aber eine Einwohnerzahl von insg. ca. 23 Mio. hat, so leben in Bulgarien momentan lediglich 7,2 Mio. Menschen. Wenn man diese Zahlen vor Augen hat, dann versteht man besser, warum wir von unberührter Natur und kleinen, verlassenen Dörfern sprechen. Nach der Wende ist die Bevölkerung Bulgariens schlagartig geschrumpft – Ende der 80-iger Jahren lebten in Bulgarien noch fast 9 Mio. Man sagt, dass zwischen 1 und 2 Mio. Bulgaren im Ausland leben, die in Deutschland lebenden Bulgaren sind ca. 183.000.

 

 

Die Mehrheit der Bulgaren lebt in der Stadt (73%). In der Hauptstadt Sofia leben 1,2 Mio. und somit fast so viele Leute wie in der Hauptstadt Bayerns – 1,4 Mio. Die zweitgrößte bulgarische Stadt ist Plovdiv (ca. 341.000), und entspricht ca. die Einwohnerzahl von Bochum (ca. 362.000). Varna ist mit 336.000 Einwohner die Drittgrößte bulgarische Stadt (während in Bonn 311.000 Menschen leben), gefolgt von Burgas (ca. 200.000) (zum Vergleich – Mainz – 204.000). Veliko Turnovo – eine der schönsten bulgarischen Städte – hat ca. 73.000 Einwohner (Marburg – 73.000).

 

0 Kommentare

Di

11

Aug

2015

Schwarzes Meer, Bulgarien

Bereits bei dem Namen wird man neugierig - Schwarzes Meer? Ist es wirklich schwarz? - Ja natürlich, nachts bei Neumond, so wie die meisten anderen Meeren. In der Tat sagt aber eine der Theorien über den Ursprung des Namens, dass dieser auf einer schwarzen Färbung des Wassers zurückzuführen ist. Die alten Griechen nannten das Meer urspünglich allerdings "ungastliches Meer", dieser charmante Name hat sicherlich auch mit der Gastfreundlichekeit der zu dieser Zeiten an der Küsten lebenden Thraker zu tun. Paar Jahrhunderte später, als das Meer den Altgriechen bekannter wurde und die ersten griechische Kolonien - Sozopol, Nessebar - entstanden, gaben sie ihm den Namen    

mehr lesen 0 Kommentare

Di

06

Jan

2015

Jordanovden in Bulgarien

Am Jordanovden - 6. Januar - feiern alle Bulgaren, die Jordan, Jordanka, Jonko oder ähnliche Namen tragen, ihren Namenstag. Seinen Ursprung hat das Fest in der Taufe Jesu Christi im Fluss Jordan.

 

Eröffnet wird das Fest mit einer Morgenmesse in der Kirche. Nach dieser Messe wirft der Priester ein hölzernes Kreuz in den Fluss, den See oder das Meer, um es zu taufen. Junge, kräftige Männer springen dem Kreuz hinterher und versuchen, es aus dem eiskalten Wasser zu holen. Wer das Kreuz als erster erreicht wird vom Priester gesegnet und soll das ganze Jahr über besonders viel Glück haben. Anschließend tanzen die Männern Horo in dem eiskalten Wasser. 

0 Kommentare

Di

23

Sep

2014

Was trinken die Bulgaren? - Alkohol in Bulgarien

Wein, Bier, Schnaps oder Cocktails?

Alles. In der Regel aber nicht gleichzeitig. Je nach Tageszeit und Anlass wird gewählt.

 

Abends zum Essen wird meist Bier getrunken, oft auch Wein. In dieser Sache ähneln die Bulgaren gleichzeitig den Deutschen und den Franzosen. Vor allem im Sommer, wenn die Tage lang und heiß sind und die Abende warm und schön, trinkt man gern Bier. Zwar haben die Bulgaren kein „Biergarten“ wie die Bayer, dafür aber „Biraria“ – also Wirtschaft, wo man üblicherweise Bier trinkt. Dazu kommt oft gegrilltes Fleisch oder Pommes mit geriebenem

mehr lesen 0 Kommentare

So

20

Apr

2014

Ostern in Bulgarien

Heute feiert man in Bulgarien Ostern (Welikden - Großer Tag) - der wichtigste Feiertag in der orthodoxen Kirche.


Am Donnerstag werden die Eier bunt gefärbt. Das erste Ei muss immer rot sein und bleibt für das Haus. Anstatt sich am Sonntag auf der Suche nach Ostereiern zu machen, finden die bulgarischen Kinder in der Früh ein Ei unter dem Kissen. Und wenn sie brav waren, gibt es auch noch ein kleines Geschenk dazu. Tagsüber werden die bunten Eier verschenkt und es finden überall "Eierkämpfe" statt: Kopf an Kopf und Hintern an Hintern werden die bunten Eier gegeneinander geschlagen. Derjenige, dessen Ei am Ende übrig bleibt, ist der Gewinner und wird mit Glück und Gesundheit das ganze Jahr lang gesegnet.

 

Am Samstag um Mitternach findet die Ostermesse statt - die Menschen gehen in die Kirche, zünden ihre Kerzen an und gehen mit brennenden Kerzen nach Hause, um das Licht

mehr lesen 0 Kommentare

Do

27

Mär

2014

Autofahren und Fußgänger in Bulgarien

Autofahren in Bulgarien - gleich zu Beginn ist zu sagen: die Fahrtweise in Bulgarien unterscheidet sich schon erheblich von der in Deutschland Übliche. Wer aber in Italien oder Griechenland schon mit Auto unterwegs war und zurechtkam, dem können die Bulgaren auch nichts vormachen.

 

Der typische bulgarische Autofahrer hat es grds. sehr eilig und zwar immer. Die Chancen, dass einem Vorfahrt gewährt wird, erhöhen sich, wenn es sich um eine Fahrerin geht (und noch höher, wenn es weitere weiblichen Insassen im Auto gibt). Hat man das Glück, zum weiblichen Geschlecht zu gehören, sollte

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

20

Dez

2013

Ignazden in Bulgarien (Игнажден)

Am 20. Dezember feiern die Bulgaren Ignazden und ehren den heiligen Ignatii. Besonders wichtig ist, wer an diesem Tag der erste Gast im Haus ist - war das ein guter Mensch, erwartet einen ein gutes neues Jahr. Auch auf das Wetter wird geachtet - regnet es heute, wird April auch regnerisch, ist es bewolkt - wird die Ernte gut sein. Das Wetter in den nächsten 12 Tagen (von 20 bis 31. Dez.) soll bestimmen, wie das Wetter in den 12 Monaten des kommenden Jahrs wird. 

0 Kommentare

Di

14

Mai

2013

International Meeting of Tour Operators in Plovdiv, Bulgarien

TACT Bulgarien wurde eingeladen, vom 7 bis 10 Mai 2013 an dem Internationalen Treffen der Reiseveranstalter in Plovdiv teilzunehmen.


Die dreitägige Veranstaltung wurde von der Stadt Plovdiv und dem Bulgarischen Ministerium für Wirtschaft, Energie und Tourismus organisiert, eingeladen wurden ca. 120 Reiseveranstalter aus der ganzen Welt. Bei diesem ausgezeichnet organisierten Treffen hatten wir nicht nur die Möglichkeit, sehr interessante Kontakte zu knüpfen, sondern auch von dem Vizebürgermeister der Stadt vieles über die neuen archeologischen Ausgrabungen und die touristischen Attraktionen in Plovdiv zu erfahren. In zwei Stadtrundgänge bekamen wir von den Organisatoren einige Hintergrundsinformationen, viele der

mehr lesen 0 Kommentare

So

28

Apr

2013

Lazarovden / Tzvetnitza (Blumentag) in Bulgarien

Am Sonntag vor Ostern (Palmsonntag), was dieses Jahr am 28. April fällt, feiert man in Bulgarien Tzvetnitza (Blumentag), und am Tag davor - Lazarovden.


Alle Menschen, die nach Pflanzenarten genannt sind, haben heute Namenstag, so z. B. Tzveta (Blume), Margarita (Margerite), Javor (Ahorn), Jassen (Esche). An diesen Tagen stehen die jungen, unverheirateten Mädchen im Mittelpunkt. In den Dörfer ziehen sie mit schönen Trachten angezogen und selbstgeflochtenen Blumenkränzen von Haus zu Haus und singen

mehr lesen 0 Kommentare

Di

16

Apr

2013

Popara oder Frühstück in Bulgarien

Frühstück ist in Bulgarien nicht so wichtig und wird meistens übersprungen. Leider ist auch das Frühstücksbuffet in den Hotels eher bescheiden.


"Brunchen" mit Freunden am Sonntag, eine der beliebten Freizeitbeschäftigungen in München, ist den Bulgaren eher fremd. Morgens findet man nur schwer eine Café mit Brunch-Angebot in Sofia. Viel verbreiteter sind die Banicharnici (баничарници), ähnlich wie die deutschen Bäckereien, wo man eine "Banica" (баница) (in der etwas liebevolleren Variante "Banichka" (баничка), also "Banic-chen" genannt)

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

01

Mär

2013

Marteniza

Chestita Baba Marta! - begrüßen sich heute, am 1. März alle in Bulgarien. Direkt übersetzt, heißt das so viel wie "Frohe Oma März!". Diese Begrüßung mag etwas komisch wirken, noch merkwürdiger ist allerdings was nach der Begrüßung folgt: einem wird entweder ein weiß-rotes Bändchen um den Handgelenk gebunden, oder zwei kleinen Wollpüppchen - Mann und Frau, die an einem Faden zusammengebunden sind, an das Hemd oder den Pullover, oder auch am Kragen gesteckt. Wenn man Glück hat, dann ist der Schenkende ein Kind und während des Bindens wird noch ein

mehr lesen 0 Kommentare

Do

14

Feb

2013

Valentinstag und Trifon Zarezan in Bulgarien

Glücklich verliebt zu sein, ist immer schön, vor allem aber wenn es draußen kalt, neblig, regnerisch oder bestenfalls verschneit ist, wie das oft im Februar der Fall ist. Für viele wird es etwas lästig, wenn man - verliebt oder nicht, glücklich oder unglücklich - am 14. Februar - Valentinstag aufdränglich aufgefordert wird, die Liebe zu feiern. Große roten Valentintagsschilder in allen Geschäften, Blumenläden überall, TV-Werbung - es ist schwierig,

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

31

Dez

2012

Sylvester in Bulgarien

Viele Länder haben ihre alten Sylvester-Traditionen. So auch die Bulgaren.


Im Gegensatz zu den Italienern, werden in Bulgarien am Sylvester keine Linsen gegessen, die bei den Nachfolgern der Römer mehr Geld ins Haus bringen sollen. Geld und Glück gibt es in Bulgarien nur für manche - nämlich für denjenigen, der in seinem Stück Banitza (leckeres Blätterteig-Tasche mit

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

24

Dez

2012

Heiliger Abend in Bulgarien

Frohe Weihnachten aus Bulgarien!


Wie in Deutschland feiert man Weihnachten in Bulgarien am 25. Dezember. Am Abend davor - am Heiligen Abend - wird noch gefastet. Eine ungerade Zahl von Gerichten: 7 (soviele Tage eine Woche hat), oder 9 (soviele Monate die Schwangerschaft dauert) oder 12 (wie die Monate im Jahr), ist auf dem festlichen Tisch zu finden: mit Bohnen gefüllte Paprika, Kohlrolladen mit Reis, Wein, mit Kürbis gefüllte Teigblätter, Bohnensuppe, eingelegtes Gemüse, Nüsse, Äpfel,

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

08

Aug

2012

Mountainbike in Bulgarien

Mountainbike Tour in Bulgarien

Radfahren in der Stadt - den Wind spüren, schnell an Autos und Bushaltestellen vorbei rasen, hier sein und dann wieder dort - flexibel und frei - das liebe ich! Mit dem Mountainbike habe ich allerdings etwas weniger Erfahrung. Gar keine, um genauer zu sein. Und was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht. Ich kann meine Skepsis kaum verstecken, als mir der nette Ivan ein Mountainbike in die Hände drückt, den passenden Helm aussucht und fragt, ob ich bereit wäre. Ja! - schreie ich voller Begeisterung und hoffe, dass er nicht merkt, dass sie etwas gespielt ist. Das Problem ist, dass ich ein kleines bisschen Angst habe: was kommt auf mich zu, vielleicht bin ich nicht

mehr lesen 1 Kommentare