5. Tag: Wunderbrücken (Chudnite mostove)

Du fährst durch dasRodopite-Gebirge nach Plovdiv (ca. 3,5 Std. mit Abstecher).

Einige unserer Tagesvorschläge:

In unserem auf Deine Rundreise zugeschnittenen individuellem Reiseheft findest Du viele Tagesvorschläge und Beschreibungen über Anfahrt etc. Hier möchten wir Dir ein paar Vorschläge aus dem Reiseheft verraten:

  • Patatnik essen in einem schönen Rodopite-Dorf

Auf dem Weg nach Plovdiv lohnt sich ein Abstecher in eines der schönsten Dörfer im Rodopite-Gebirge, wo sich die in ganz Bulgarien bekannte Schule für Volksmusik und Folklore-Kunst befindet. Im Nachbardorf findet Anfang August ein mehrtägiger, großer Open-Air-Wettbewerb für Dudelsackspieler statt. Nach einem kleinen Spaziergang sollte man ins Restaurant mit dem besten Patatnik (typisches Rodopa-Gericht) zum Mittagessen gehen (Adresse ist im Reiseheft zu finden).

  • Wanderung bei den Wunderbrücken

In unserem Reiseheft findest Du ausführliche Informationen, wo Du die Wanderung am besten beginnen solltest. Dieses beeindruckende Naturphänomen besteht aus zwei Bögen aus Marmor, die sich in einer märchenhaften Gegend auf 1.450 m Höhe mit uralten Fichten am Fuße des Berges Golyam Persenk befinden. Du benötigst insg. ca. 1 Std. für die Wanderung.

Übernachtung:

Im Herzen der Altstadt von Plovdiv in einem 3-Sterne Hotel in einem restaurierten Haus im Wiedergeburtstil mit ruhigem Innenhof, wo man nachmittags im Schatten seinen Eiskaffee genießen kann. Alle Zimmer haben eine Klimaanlage und Internetzugang.

Allgemeine Informationen über unsere Unterkünfte findest Du hier.