4. Tag: Wunderbrücken (Chudnite mostove)

Bei einem Tagesausflug kannst Du die Wunderbrücken im Rodopite-Gebirge in Bulgarien besuchen. Dieses  beeindruckende Naturphänomen besteht aus zwei Bögen aus Marmor, die sich in einer märchenhaften Gegend auf 1.450 m Höhe mit uralten Fichten am Fuße des Berges Golyam Persenk befinden.

Einige unserer Tagesvorschläge:

In unserem auf Deine Rundreise zugeschnittenen individuellem Reiseheft findest Du viele Tagesvorschläge und Beschreibungen über Anfahrt etc. Hier möchten wir Dir ein paar Vorschläge aus dem Reiseheft verraten:

  • Wanderung bei den Wunderbrücken

In unserem Reiseheft findest Du ausführliche Informationen, wo Du die Wanderung am besten beginnen solltest. Du brauchst insg. ca. 1 Std. für die Wanderung.

  • Kloster mit Wunder-Ikone

Das zweitwichtigste Kloster Bulgariens liegt auf dem Weg deiner Tageswanderung, sodass sich ein kurzer Abstecher hier lohnt - in diesem Kloster befindet sich eine Wunder-Ikone. Mehr darüber erfährst Du in unserem Reiseheft.

Fahrt:

Die Fahrt zu den Wunderbrücken dauert ca. 2 Std. einfach. Die letzten ca. 20 km ist die Straße i schlechtem Zustand (übermäßig viele Schlaglöcher).

Von unserer Autorin erscheint im Sept. 2020 das Buch "111 Gründe, Bulgarien zu lieben. Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt". Das Buch ist hier erhältlich.