Ivanovden in Bulgarien

Am 7. Januar wird in Bulgarien Ivanovden gefeiert. Ivan ist der zweithäufigste bulgarische Name (an erster Stelle steht Georgi) und ca. 370.000 Menschen haben heute Namenstag. An Namenstagen wird nicht auf eine Einladung gewartet - die Gäste können einfach den befreundeten Ivan oder Ivanka besuchen.

 

Die Tradition am Ivanovden ist, dass Patenonkel oder -tante das Patenkind besucht und ihm das Gesicht wäscht. Die Leute sammeln  sich am Brunnen und die unverheirateten Mädchen und Jungs waschen sich das Gesicht - damit sie besser sehen können und im neuen Jahr einen Partner finden. Auch die frisch verheirateten waschen ihr Gesicht, sowie die älteren. 

 

An diesem Tag enden die 12 "schmutzigen Tage", während deren sich Dämonen auf der Erde rumtreiben. Ab heute dürfen die Survakari (maskierten Silvester-Gruppen) nicht mehr die Häuser besuchen. 

 

Frohen Ivanovtag, liebe Ivan und Ivanka!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Von unserer Autorin erschien im Juni 2021 das Buch "111 Gründe, Bulgarien zu lieben. Eine Liebeserklärung an das schönste Land der Welt". Das Buch kann man direkt beim Verlag (hier), in jeder Buchhandlung (Ihr lokaler Buchhändler bestellt es Ihnen sicher gerne) oder bei Amazon etc. kaufen.

Bulgarien - Der Podcast

In diesem Interview-Podcast führt Sibila Tasheva spannende, offene, ganz persönliche Gespräche mit allen Gästen aus allen Bereichen und Gesellschaftsschichten. Was sie eint ist der besondere Blick auf ein Bulgarien jenseits der Klischees