Was trinken die Bulgaren? - Alkohol in Bulgarien

Wein, Bier, Schnaps oder Cocktails?

Alles. In der Regel aber nicht gleichzeitig. Je nach Tageszeit und Anlass wird gewählt.

 

Abends zum Essen wird meist Bier getrunken, oft auch Wein. In dieser Sache ähneln die Bulgaren gleichzeitig den Deutschen und den Franzosen. Vor allem im Sommer, wenn die Tage lang und heiß sind und die Abende warm und schön, trinkt man gern Bier. Zwar haben die Bulgaren kein „Biergarten“ wie die Bayer, dafür aber „Biraria“ – also Wirtschaft, wo man üblicherweise Bier trinkt. Dazu kommt oft gegrilltes Fleisch oder Pommes mit geriebenem

Schafskäse – ein Klassiker zum Bier.

 

Zum guten Essen wird oft auch Wein – Rot oder Weiß – getrunken und zwar viel öfter, als dies in Deutschland der Fall ist. Auch Schnaps trinken die Bulgaren viel mehr, als in Deutschland üblich. In der Regel fängt kein Abendessen ohne Rakia an. Der Pflaumen- oder Trauben-Schnaps kommt als erster auf dem Tisch, zusammen mit dem Salat (in der Regel Schopska Salata – Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln, Petersilie und geriebene Schafskäse). In kleinen Schlückchen wird die Rakia genossen, während man sich über das Tagesgeschehen  unterhält. So dauert der erste Gang auch mal halbe oder eine Stunde. Mit dem Hauptessen kommt dann das zweite Getränk – Bier oder Wein.

 

Wenn es einen nach dem Abendessen in Richtung Bar/Club/Disko hinzieht, dann ist dort eher etwas Hochprozentiges angesagt. Whisky, Wodka oder einfach Cocktails gehören zu den beliebtesten Getränken des Nachtlebens (sehr beliebt - Wodka mit Cola). Oft bekommt man einen Tisch, nur wenn man die dazugehörende Flasche Wodka oder Whisky kauft.


Wenn man als Deutscher fröhlich „Prost“ sagt, lachen meist die Bulgaren. Und zwar nicht aus Höflichkeit, sondern weil „prost“ auf Bulgarisch so viel wie „dumm/einfach gestrickt“ bedeutet und auch als Beleidigung verwendet werden kann (als Subjektiv dann: Prostak). Am besten sagt man „Nazdrave“ – auf Gesundheit.

 

Und noch einen kleinen Tipp von uns: bei Schnaps und anderen hochprozentigen Alkoholgetränken sollte man wissen, dass in Bulgarien alles größer ist. Der kleine Wodka ist üblicherweise 5 cl (in Deutschland nur 2 cl), der große - 10 cl. (in Deutschland – 4 cl).

Zum Wohl und Nazdrave!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0