Lazarovden / Tzvetnitza (Blumentag) in Bulgarien

Am Sonntag vor Ostern (Palmsonntag), was dieses Jahr am 28. April fällt, feiert man in Bulgarien Tzvetnitza (Blumentag), und am Tag davor - Lazarovden.


Alle Menschen, die nach Pflanzenarten genannt sind, haben heute Namenstag, so z. B. Tzveta (Blume), Margarita (Margerite), Javor (Ahorn), Jassen (Esche). An diesen Tagen stehen die jungen, unverheirateten Mädchen im Mittelpunkt. In den Dörfer ziehen sie mit schönen Trachten angezogen und selbstgeflochtenen Blumenkränzen von Haus zu Haus und singen

spezielle Lieder, bei denen es meist um Liebe und Heiraten geht. Ein alter Brauch ist, dass die Blumenkränze in Fluss geworfen werden - das Mädchen, dem der schnellste Blumenkranz gehört, wird als erste heiraten.

 

Wenn Du einen Bulgaren mit Blumennamen kennst, wünsche ihm "Da ti e zhivo i zdravo imeto", was so viel bedeutet wie "Möge dein Name lange leben!".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0