Sylvester in Bulgarien

Viele Länder haben ihre alten Sylvester-Traditionen. So auch die Bulgaren.


Im Gegensatz zu den Italienern, werden in Bulgarien am Sylvester keine Linsen gegessen, die bei den Nachfolgern der Römer mehr Geld ins Haus bringen sollen. Geld und Glück gibt es in Bulgarien nur für manche - nämlich für denjenigen, der in seinem Stück Banitza (leckeres Blätterteig-Tasche mit

Schafskäse) eine Münze findet (und das doppelte Glück hat, sie nicht versehentlich zu schlücken).

 

Richtig turbulent wird es allerdings nach Mitternach. In einem Abstand von wenigen Minuten ereignet sich Folgendes:

23.59 - 00.00 Uhr - Die Zeit rückwerts zählen

00.00 Uhr - Laut schreien

00.01 Uhr - Champagne trinken, "Chestita Nova Godina" sagen und sich herzlich umarmen
00.02 Uhr - Wunderkerzen anzünden
00.04 Uhr - Dunavsko Horo tanzen: sieht so oder zumindest so ähnlich aus:

Frohes Neues 2013!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0