Heiliger Abend in Bulgarien

Frohe Weihnachten aus Bulgarien!


Wie in Deutschland feiert man Weihnachten in Bulgarien am 25. Dezember. Am Abend davor - am Heiligen Abend - wird noch gefastet. Eine ungerade Zahl von Gerichten: 7 (soviele Tage eine Woche hat), oder 9 (soviele Monate die Schwangerschaft dauert) oder 12 (wie die Monate im Jahr), ist auf dem festlichen Tisch zu finden: mit Bohnen gefüllte Paprika, Kohlrolladen mit Reis, Wein, mit Kürbis gefüllte Teigblätter, Bohnensuppe, eingelegtes Gemüse, Nüsse, Äpfel,

Honig, Brot...

 

In dem Weihnachtsbrot steckt eine Münze - wer sie bekommt, wird im nächsten Jahr immer gesund sein, viel Glück haben und viel Geld nach Hause bringen. Das Brot wird von dem ältesten Familienmitglied zwischen allen aufgeteilt, das erste Stück bleibt für das Haus und wird bis zum nächsten Jahr aufbewahrt.

 

Jeder bekommt eine Walnuss, die er aufknacken muss, je nach Inhalt wird das nächste Jahr ausfallen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0