3. Tag: Höhle "Gottesaugen" in Bulgarien

Heute fährst Du weiter zu einem kleinen ruhigen Städtchen am Fuß des Nordbalkan-Gebirges (Fahrt ca. 3 Std. insg.). Auf dem Weg dahin empfehlen wir Dir einen Abstecher bei der Höhle "Gottesaugen" zu machen. Die Höhle ist zwar kaum touristisch bekannt und steht in keinem Reiseführer, in unserem Reiseheft findest Du aber genaure Beschreibung, wie Du dahin findest.

Einige unserer Tagesvorschläge:

In unserem auf Deiner Rundreise zugeschnittenes individuelles Reiseheft findest Du viele Tagesvorschläge und Beschreibungen über Anfahrt etc. Hier möchten wir Dir ein paar Vorschläge aus dem Reiseheft verraten:

  • Abstecher bei der sonnenbeleuchteten Höhle „Gottesaugen“

Eines der schönsten und unbekanntesten Naturwunder Bulgariens: Die höhle ist eine natürliche Steinbrücke, ca. 260 m lang mit zwei riesigen Eingängen und zwei natürlichen Öffnungen in der Decke, die direkt nebeneinander sind und eine auffallende Ähnlichkeit mit riesigen Augen haben, die scheinbar die Besucher anstarren. Besonders beliebt ist die Höhle unter Filmemacher (einige Filme wurden hier gedreht) und in den letzten Jahren auch unter Kletterer. Wo sich die Höhle befindet, verraten wir Dir in unserem Reiseheft.

  • Restaurant im Fels mit tollem Ausblick

Bevor Du weiterfährst, solltest Du eine kleine Pause in diesem einzigartiegen Restaurant, das größtenteils im Fels gebaut wurde und einen tollen Ausblick hat, machen. Wie Du das Restaurant findest ist in unserem Reiseheft beschrieben.

Übernachtung:

In einem ruhigen Familienhotel (3-Sterne) mit schön eingerichteten, geräumigen Zimmern mit Blick zum Fluss/Park.

Allgemeine Information über unsere Unterkünfte findest Du hier.